Sie haben Fragen zum Thema Hund/Erziehung?

 

Dann könnte nachfolgende Stunde genau das richtige für Sie sein.

Innerhalb dieser Stunde haben Sie die Möglichkeit bei einer Tasse Kaffee oder Tee, alle Fragen zu stellen, die dann von Seiten des Trainers beantwortet werden. Sie haben selber keine Fragen, möchten aber gerne anwesend sein und zuhören. Auch das ist möglich.

Nutzen Sie die Gelegenheit sich theoretisches Wissen anzueignen, um es dann in der Praxis umzusetzen.

Dienstag 19.00-20.00 Uhr

Pro Person 10.00 Euro

 

Sieger im Agility

 

Wir gratulieren Sarah und Alma zu Ihrem Titel als 
DKBS Meister in der Kategorie A3 Medium 
und zur Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft!!!

Hundeführerschein - Die nächsten Termine stehen fest:

Der nächste Termin für die praktische Prüfung ist am 22. August 2018 um 18:00 Uhr.  Bitte melden Sie sich bis zum 18. August für die praktische Prüfung an!  

Die Prüfungsgebühren betragen für die theoretische Prüfung 60,00 € und für die praktische Prüfung 40,00 €. Alle Prüfungsgebühren entrichten Sie bitte per Vorkasse.

Die Prüfungsgebühren betragen für die theoretische Prüfung 60,00 € und für die praktische Prüfung 40,00 €. Alle Prüfungsgebühren entrichten Sie bitte per Vorkasse.

Die Prüfungen werden auf dem Gelände der Vier Pfoten Hundeschule in Oldenburg abgenommen.

Erfolgreiche Rally-Obedience-Starter

Wir freuen uns über die eine "Sehr Gute" und zwei "Vorzügliche" Leistungen unserer Starter auf dem Rally-Obedience-Turnier am 12. Juli 2015. Damit steigen einige Teilnehmer in die Klasse 1 auf. Herzlichen Glückwunsch!

 

Erfolgreiche Rally-Obedience-Starter

Wir freuen uns über die erfolgreiche Teilnahme unserer Starter auf dem Rally-Obedience-Turnier am 23. Mai 2015. Herzlichen Glückwunsch!

 

Qualifiziert für die VDH DM 2014

Anna und Atash können stolz auf sich sein. Das Spitzenteam, welches von Anfang an in der Vier Pfoten Hundeschule Agility trainiert, hat sich für die diesjährige Deutsche Jugendmeisterschaft des VDH qualifiziert.

Am 06.12.2014 findet die Deutsche Meisterschaft / Deutsche Jugendmeisterschaft des VDH in Wülfrath statt.

Wir sind mächtig Stolz auf Euch und drücken Euch ganz fest alle Daumen und Pfoten!

Weitere Informationen finden Sie HIER!

 

Agility für Anfänger

Für alle Agility-Neueinsteiger und neugierige Hundebesitzer bieten wir Agility-Anfängergruppen an.

Agility? Was ist das eigentlich? Sehen Sie sich unser kurzes Video an, um sich ein eigenes Bild zu verschaffen. Weiterführende Informationen finden Sie auch in der Rubrik "Agility" auf unserer Webseite.

Unsere Anfängergruppen trainieren am Montag 17:00 - 18:00 Uhr, Freitag 17:00 - 18:00 Uhr und am Samstag 11:00 - 12:00 Uhr.

 

Das Training findet bei schlechtem Wetter im Trainingszelt auf dem Geländer der Vier Pfoten Hundeschule im Wahnbäkenweg 7 statt. Dort trainieren wir wind- und wettergeschützt auf weichem Sandboden.

Preiseliste Agility für Anfänger:

1 Stunde 12,00 €
5er-Karte 50,00 €

Theorie- und Praxisprüfung für Hundehalter NDR Info

Radiointerview von NDR Info - 25.06.2013 07:38 Uhr Autor/in: Holzhausen, Jessica


Vom 1. Juli an gelten für Hundebesitzer in Niedersachsen neue Bestimmungen. Sie müssen dann nachweisen, dass sie mit dem Tier umgehen können. Jessica Holzhausen berichtet über den "Hundeführerschein".

Weitere Austrahlungen des Interviews am 01.07.2013 bei Radio Bremen 1 und Nordwestradio.

Hier geht es zum Livestream

Radiointerview mit Beatrix Bruns

Nordwestradio Journal

Niedersachsen führ Hundeführerschein ein
Ab 1. Juli 2013 wird die Sachkunde-Prüfung verpflichtend

 

Ab dem 1. Juli 2013 müssen manche Hundebesitzer in Niedersachsen eine Art "Hundeführerschein" machen. Sie müssen gemeinsam mit ihrem Hund zu einer Prüfung antreten. Alle Menschen, die seit 2011 zum ersten Mal einen Hund besitzen oder überlegen, sich einen anzuschaffen, müssen eine theoretische und mit dem Tier dann eine praktische Prüfung ablegen.

Beim Familienhund-Training in der Hundeschule "Vier Pfoten" in Oldenburg wird das kleine Einmaleins der Hundeerziehung gelernt: Ordentlich an der Leine gehen ohne andere Vier- oder Zweibeiner zu stören, Kommandos wie "Sitz!" und "Platz!" befolgen oder gutes Benehmen in der Stadt und im Straßenverkehr.

So ähnlich soll auch der Sachkunde-Nachweis aussehen, den niedersächsische Hundehalter demnächst erbringen müssen. Er ist Teil des niedersächsischen Gesetzes über das Halten von Hunden, erklärt Horst Hullmann, Fachdienstleiter für den Bereich Sicherheit und Ordnung der Stadt Oldenburg.

Sachkunde-Prüfung wird Pflicht

Das entsprechende Gesetz sei schon zum 1. Juli 2011 in Kraft getreten - allerdings nicht in allen Teilen, sagt Hullmann. Diese Teile gelten ab dem 1.Juli 2013, insbesondere gehe es um die Pflicht des Hundehalters, sachkundig zu sein.

Deshalb müssen alle Menschen in Niedersachsen, die sich nach dem 1. Juli 2011 einen Hund angeschafft haben oder das in der nahen Zukunft tun wollen, die Sachkunde-Prüfung absolvieren. Einzige Ausnahme: Menschen, die schon einmal innerhalb von zehn Jahren länger als zwei Jahre einen Hund hatten, brauchen keine Prüfung abzulegen.

Hunde profitieren von guter Schulung ihrer Besitzer

Geprüft wird in einem theoretischen und praktischen Teil. Wie der praktische Test aussehen wird, steht noch nicht fest. Sollte er gängigen Hundeprüfungen entsprechen, wäre Beatrix Bruns von der Hundeschule "Vier Pfoten" zufrieden. Denn dann würde der Hund davon profitieren, sagt sie, "weil er dann endlich geführt wird, weil er das ja auch möchte, der Hund möchte klare Regeln haben."

Angst vor solch einer Prüfung müsse man nicht haben, sagt Beatrix Bruns. Schon kleine Änderungen im Verhalten des Hundebesitzers wirkten Wunder. Und das Wichtigste sei es, konsequent zu sein: "Im Grunde genommen ist es wie in der Kindererziehung. Da ist es ja genauso, wenn ich da nicht konsequent bin, tanzt mir mein Kind auch auf der Nase rum."


Link zum Radio Bremen Artikel

Link zum Radiointerview mit Beatrix Bruns

Information für Hundeführer

Wenn Sie und Ihr Hund mehr Freiraum brauchen und Sie nicht wünschen, dass andere Hundebesitzer Ihnen und Ihrem Hund zu Nahe kommen, so binden Sie einfach eine gelbe Markierung an Ihre Leine. Dieses Signal deutet darauf hin, dass Ihr Hund mehr Freiraum benötigt. Respektieren Sie dieses Signal auch bei anderen Hundebesitzern. Weitere Informationen finden Sie im Download-Dokument.